"Königin der Instrumente"

"Bei einer Orgel handelt es sich um viel mehr als um ein reines „Ausstattungsstück“ einer Kirche. Die Orgel nimmt in einem hohen Maße an der Verkündigung teil. Voraussetzung dafür ist erstens ein geeignetes Instrument und zweitens ein verantwortungsbewusster Organist, welcher sein Orgelspiel in den Dienst der Verkündigung stellt.

Es geht dabei nicht darum, den Gottesdienst mit virtuosen Darbietungen zu „verschönern“ oder „auszuschmücken“. Die Orgelmusik ist vielmehr ein ganz wesentlicher Bestandteil der Liturgie, und somit ist der musizierende Organist dem zelebrierenden Liturgen gleichgestellt. In inhaltlicher Absprache mit diesem vermag die Orgelmusik mit ihren Mitteln neben dem gesprochenen Wort die Herzen der Gottesdienst feiernden Gemeinde so zu öffnen, dass das Lob Gottes Raum gewinnen und die Verkündigung auf  fruchtbaren Boden fallen kann."

Aus dem Grußwort zur Orgelweihe der neuen Heintz-Orgel in der Christuskirche, Klaus Schleinitz, Orgelbauer, 20. Juni 2010

Walcker-Orgel in St. Johannis

Vorschaubild Informationen über Bau, Erhaltung und Disposition der historischen Walcker-Orgel von 1896 in der St. Johanniskirche
Auswahl
Kategorie
Zielgruppe
Datum
Fr, 7.6. 19 Uhr
40 Minuten Orgelmusik auf der Walcker-Orgel von 1896. An der Walcker-Orgel: Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Knörr
Forchheim St. Johannis-Kirche
Fr, 11.10. 19 Uhr
40 Minuten Orgelmusik auf der Walcker-Orgel von 1896. An der Walcker-Orgel: Harald Berghausen, Berlin
Forchheim St. Johannis-Kirche
Fr, 6.12. 19 Uhr
40 Minuten Orgelmusik auf der Walcker-Orgel von 1896. An der Walcker-Orgel: Susanne Hartwich-Düfel, Erlangen St. Matthäus
Forchheim St. Johannis-Kirche