Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Das Dietrich-Bonhoeffer-Haus ist Treffpunkt für alle Gruppen und Kreise der Gemeinde. Außerdem erinnern regelmäßige Veranstaltungen an Leben und Werk Dietrich Bonhoeffers.
 

Veranstaltungen im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Am 2. Februar 2017 fand die Umbenennung des Gemeindehauses Christuskirche in Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt.
Bildrechte: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Christuskirche

Seit Februar 2017 erinnert das Gemeindehaus mit seinem Namen an den Theologen Dietrich Bonhoeffer (1906 – 1945). Dietrich Bonhoeffer ist nicht nur wegen seines Widerstands gegen den NS-Staat ein Vorbild. Er gehörte im deutschsprachigen Raum zu den ersten Theologen, die die Relevanz der sozialen Frage für die Theologie erkannten. Die Erinnerungstafel am Eingang des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses zitiert den Theologen mit den Worten: „Die Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist.“

Das Gemeindehaus wurde 1956 nach kurzer Bauzeit von Pfarrer Markert und Pfarrer Heydemann eingeweiht. In den Jahren 1980/81 erfolgte unter der Leitung von Pfarrer Huber ein grundlegender Umbau des Gemeindehauses. Damals entstand zum Beispiel die Arena im Außenbereich. Im Jahr 2009 wurde das Gemeindehaus erneut erweitert: Es erfolgte der Anbau des Bürgerzentrums.