Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand der Amtsperiode 2018-2024 setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

(in alphabetischer Reihenfolge)

  1. Ulrich Bahr (Pfarrer)
  2. Martina Baumann
  3. Annegret Cramer (Pfarrerin)
  4. Knut Cramer (Pfarrer)
  5. Roland Deinzer
  6. Robert Glenk
  7. Heike Görl
  8. Susanne Pfister
  9. Jürgen Schubert
  10. Dr. Carsten Schür (stellvertretender Vertrauensmann)
  11. Gabriele Stubenrauch (Vertrauensfrau)
  12. Dr. Wolfgang Topf

 

 

Baumspenden-Aktion in der Christus- und Friedenskirche

Umweltausschuss Christuskirche

Martin Luther soll gesagt haben, dass er auch dann noch ein Apfelbäumchen pflanzen würde, wenn er wüsste, dass morgen die Welt untergeht. Nun, ganz so schlimm ist die Situation in der gegenwärtigen Klimakrise glücklicherweise noch nicht. Dennoch ist auch die Evangelische Kirche um Nachhaltigkeit bemüht: Es gibt einen Umweltausschuss und dieser war aktiv an der Vorbereitung des Themengottesdienstes zur Bewahrung der Schöpfung am 8. Oktober beteiligt.

Für die ersten Christen war der Fisch ein geheimes Erkennungszeichen.
Bildrechte: bayern-evangelisch.de

Welche Aufgaben hat der Kirchenvorstand?

Eine Gemeinschaft, die im Glauben verbunden ist, braucht eine sichtbare Leitung. Die Kirchenvorstände werden gewählt und beauftragt, zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern diese Leitungsaufgabe zu übernehmen.

Der gewählte Kirchenvorstand wird in den kommenden sechs Jahren die Entwicklung unserer Gemeinde gestalten. Dazu gehört u.a. die Verantwortung für das gottesdienstliche Leben, die Kirchenmusik und die verschiedenen Bereiche der Gemeindearbeit. Der Kirchenvorstand ist zuständig für alle Angestellten und für die Begleitung der Ehrenamtlichen, für den Unterhalt der Gebäude und Einrichtungen sowie für die Finanzen der Gemeinde.