Woche der Brüderlichkeit

Dufte, Jubel, Tacheles! Zur Woche der Brüderlichkeit am 11. März 2020
Bildrechte: Die Streifenhörnchen
Dufte, Jubel, Tacheles!
Ein heiteres Programm über Hebräisches, Jüdisches, Jiddisches in unserer Alltagssprache mit Musik
Mittwoch, 11. März, 19 Uhr, St. Gereon Kapelle Forchheim, Am Streckerplatz 3

Oft lässt uns das Belastende im christlich-jüdischen Verhältnis vergessen, dass es in unserer gemeinsamen Geschichte auch heitere Seiten gibt.
Heiter und erkenntnisreich präsentieren im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit 2020 „Die Streifenhörnchen“ – das sind der Publizist Dr. Rolf-Bernhard Essig und der Musiker Franz Tröger – überraschende Erklärungen zu den vielen jiddisch-hebräischen Wörtern und Redensarten unserer Alltagssprache: Man muss nur an die Mischpoke denken, die manchmal nicht ganz koscher ist oder sogar mies. Man hat sie ja auch für lau bekommen. Was für ein Schlamassel! Das sind nur fünf Wörter der vielen Dutzend, die wir dem Jiddischen und Hebräischen verdanken oder der jüdischen Tradition.   

  • Eintritt: 8,- Euro
  • Vorverkauf: Kath. Erwachsenenbildung, St.-Martin-Str. 3, Forchheim. Tel. 67275, Pfarramt Christuskirche, Paul-Keller-Str. 19, Forchheim, Tel. 2145  oder an der Abendkasse

Veranstalter: KEB im Landkreis Forchheim in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Christuskirche Forchheim und der Stadt Forchheim