Abschied und Neubeginn

Abschied und Neubeginn
Bildrechte: Chr. Jauck

Dekanatskantorin Stephanie Spörl meldet sich aus der Elternzeit zurück

Dekanatskantorin Stephanie Spörl
Bildrechte: beim Autor

Nach einer gut einjährigen Elternzeit darf ich am 1. September wieder in die Welt der Kirchenmusik eintauchen, die sich in den letzten Monaten leider sehr verändert hat.

Ich bin sehr dankbar für Anne Barkowskis engagierten Dienst als Kirchenmusikerin, und hoffe, dass sie trotz Coronakrise einige Erfahrungen und Bereicherungen aus Forchheim mitnehmen kann.

Auch ich habe in diesen 14 Monaten vieles erlebt und gelernt, was sich hoffentlich auch im Dienst als hilfreich erweisen wird. „Mama sein“ ist für mich ein neuer Lebensabschnitt, der meine Perspektiven schärft und verändert.

Auf die Begegnungen und die Musik freue ich mich sehr, wie sie sich auch immer gestalten werden. Ich wünsche uns allen baldmöglichst wieder heitere Chorproben, volle Konzerte und ein unbeschwertes Miteinander-Mensch-Sein. Darauf freue ich mich!
Ihre/Eure Stephanie Spörl

Dekanatskantorin Anne Barkowski zieht weiter nach Altdorf

Anne Barkowski - Elternzeitvertretung für Stephanie Spörl
Bildrechte: Anne Barkowski

Schon ist es wieder vorbei: mein Jahr als Kantorin in Vertretung. Es war schön hier in Forchheim, ich bin schnell angekommen, habe mich in Gemeinde und Chören, aber auch in dieser Stadt einfach wohlgefühlt.

Nach vielen Studienjahren hatte ich mich sehr auf den Berufseinstieg gefreut und fand es toll, was hier alles möglich war. Gleich im Dezember den Messias dirigieren zu dürfen und dann viele weitere Konzerte zu planen und vorzubereiten, hat mich motiviert und beglückt.

Dass dann ab März alles so überraschend ausfallen musste, war natürlich bitter, der Umstieg auf Online-Angebote recht unbefriedigend und die Sehnsucht danach, wieder direkt mit Menschen zu arbeiten, wuchs von Tag zu Tag. Wie schön, dass die Chöre kurz vor meinem Weggang doch wieder zusammenkommen durften!
Das Jahr in Forchheim werde ich auf jeden Fall nicht so schnell vergessen und danke Ihnen/Euch herzlich für die gute Zeit!
Ihre/Eure Anne Barkowski

Dekanat und Kirchengemeinde St. Johannis sagen Danke!

Ein Jahr lang gestaltete Anne Barkowski verantwortlich die Kirchenmusik im Dekanat Forchheim und in der Kirchengemeinde St. Johannis. Mit ihrer unkomplizierten, herzlichen und fröhlichen Art war sie von Anfang an präsent und konnte trotz der kurzen Zeit eigene Akzente setzen. Im Sonntagsgottesdienst trat nun öfters ein (liturgischer) Chor auf. Souverän dirigierte sie bereits im Dezember den Messias. Bei den Jugendgottesdiensten unterstützte sie mit dem Cello die „Peacemaker“. Nach dem Lockdown im März berührte sie viele Menschen mit musikalischen Online-Impulsen.
Wir sagen von Herzen „Danke“ und wünschen, dass Anne Barkowski auch auf ihrer nächsten Stelle ihre vielseitigen Gaben einbringen kann.
Enno Weidt

Der Gottesdienst mit Verabschiedung von Anne Barkowski fand am Sonntag, 13. September, um 9.30 Uhr in der St. Johannis-Kirche statt.