Baumspenden-Aktion in der Christus- und Friedenskirche

Umweltausschuss Christuskirche
Bildrechte: Heike Jung

Martin Luther soll gesagt haben, dass er auch dann noch ein Apfelbäumchen pflanzen würde, wenn er wüsste, dass morgen die Welt untergeht. Nun, ganz so schlimm ist die Situation in der gegenwärtigen Klimakrise glücklicherweise noch nicht. Dennoch ist auch die Evangelische Kirche um Nachhaltigkeit bemüht: Es gibt einen Umweltausschuss und dieser war aktiv an der Vorbereitung des Themengottesdienstes zur Bewahrung der Schöpfung am 8. Oktober beteiligt. Auch gibt es Überlegungen, die Grundstücke der Christuskirche in Forchheim und um die Friedenskirche herum in Eggolsheim so zu gestalten, dass die Insektenvielfalt unterstützt wird.

In diesem Zusammenhang kam die Aktion des Gartenbauvereins, mehrere Hundert Obstbäume an Bürgerinnen und Bürger zu spenden, wie gerufen. Auch die Kirchengemeinde erhielt fünf Obstbäume. Mit wichtigen Tipps und der Unterstützung von Alfons Schumm, der Seele vom Gartenbauverein in Eggolsheim, wurden am 30. Oktober von den Mitgliedern des kirchlichen Umweltausschusses vor der Friedenskirche zwei Zwetschgen- und ein Kirschbaum eingepflanzt und in Forchheim an der Christuskirche fanden zwei weitere Obstbäume (eine Zwetschge und ein Birnbaum) ein neues Zuhause. Auf diesem Wege möchten die Kirchenmitglieder und die Pfarrer beider Gemeinden ihren herzlichen Dank an den Obst- und Gartenbauverein Eggolsheim und insbesondere an Alfons Schumm für das große Engagement ausdrücken.  

Pfr. Knut Cramer