Ökumenischer Weltgebetstag

Weltgebetstag 2020 - Steh auf und geh!
Bildrechte: „Rise! Take Your Mat and Walk” Bild: Nonhlanhla Mathe

„Steh auf und geh!“ (Bibelstelle: Johannes 5,2-9a)

Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag.

Der Weltgebetstag ist eine Basisbewegung christlicher Frauen. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. Jährlich bereiten Frauen aus einem anderen Land die Gottesdienstliturgie vor.

Der Weltgebetstag 2020 kommt aus Afrika

Afrikanische Frauen haben unter diesem Thema aus Joh 5,2-9a einen zeitgemäßen Gedanken aufgegriffen: Die Aufforderung an jede von uns, sich von starrem, ausweglos erscheinendem Verhalten zu lösen und sich engagiert für Verbesserungen einzusetzen.

Simbabwe will ermutigen. Die Republik wurde vom langjährigen Präsidenten Robert Mugabe diktatorisch ausgebeutet. Ermordung politischer Gegner stand auf der Tagesordnung. Langsam erholt sich das Land, das zum Großteil auf einem Hochplateau liegt und dessen Naturschönheiten und kulturelle Besonderheiten seit 1989 zum UNESCO Weltnatur- und Kulturerbe zählen.

Die Frauen aus Simbabwe stehen auf für den Wandel aus der dunklen Vergangenheit in die hoffnungsfrohe, bunte Zukunft, hin zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung. Voraussetzung sind Mut, tatkräftiges Handeln und Gottvertrauen. „Ubuntu – wir gehören zusammen. Ich bin, weil du bist. Du bist, weil ich bin.“
Der Weltgebetstags-Gottesdienst spricht uns alle an, unser Tun zu überdenken, Sichtweisen zu ändern und mit dem Ziel vor Augen auch zu handeln.
Helga Lenhard

Mehr Informationen unter https://weltgebetstag.de/

 

Gottesdienstangebote am Weltgebetstag