Reformationsgedenken 2017

Reformationsgedenken 2017

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses. Der berühmte Thesenanschlag Luthers an die Tür der Wittenberger Schlosskirche gilt als Beginn der Reformation. Am 31. Oktober 2017 jährt sich der Thesenanschlag zum 500. Mal.

Im Dekanatsbezirk Forchheim begann das Reformationsgedenken am 31. Oktober 2015 mit einem Gottesdienst in der St. Laurentiuskirche Muggendorf. Dr. Thomas Greif referierte beim anschließenden Dekanatsempfang zum Thema: „Frei, fromm und voller Zweifel - wie der Protestantismus das Gesicht Europas prägt“.

Weitere Veranstaltungen bis zum 31. Oktober 2017 plant eine Steuerungsgruppe für das Reformationsgedenken im Dekanatsbezirk Forchheim. Besonders wichtig ist uns dabei, nicht nur die Historie zu bedenken sondern vielmehr die gegenwärtigen Herausforderungen des Protestantismus im Horizont der Theologie mit zu bedenken. Dabei sind genauso ökumenische Aspekte wichtig wie auch das gemeinsame Feiern in verschiedenen Veranstaltungen und Gottesdiensten.

Günther Werner, Dekan

Zum Thema 500 Jahre Reformation: