Rückkehr zu den Wurzeln: Pfarrerin Cornelia Meyer übernimmt halbe Pfarrstelle in Muggendorf

Pfarrerin Meyer wird am Sonntag, 3. Juni 2018, 9.30 Uhr, in einem feierlichen Gottesdienst in ihr Amt eingeführt.

Pfarrerin Cornelia Meyer"Meine Pfarrstelle in Muggendorf ist eine „Rückkehr zu den Wurzeln“, schreibt Pfarrerin Meyer.
"Ich bin in Ebermannstadt geboren und wurde in der St. Laurentiuskirche in Muggendorf getauft - deswegen ist es jetzt schon für mich etwas Besonderes, gerade in dieser Kirche als Pfarrerin zu wirken. Damals war mein Vater, Gerhard Meyer, Vikar bei Dekan Kreutzer.

Bis zum 10. Lebensjahr bin ich in der „Fränkischen“ aufgewachsen, nach Muggendorf haben wir in Kirchahorn gewohnt. Die Landschaft mit bewaldeten Tälern, charakteristischen Felsen und steinigen Höhen ist für mich immer
Heimat gewesen, auch während meiner Lebensphasen in Oberbayern.

Das Gymnasium habe ich in Erding bei München besucht und habe in München Theologie studiert. Mein beruflicher Weg hat mich über einige Stationen geführt: ins Vikariat nach Gestungshausen / Dekanat Coburg, dann nach Herchsheim-Giebelstadt im Dekanat Würzburg und in die Krankenhaus- und Hospizseelsorge nach Kempten.
Zurück in Franken ging es dann schließlich in die Pfarrei Großbirkach-Ebersbrunn im Steigerwald, wo ich siebeneinhalb Jahre lang Pfarrerin war.

Ich freue mich auf meine neue Stelle bei Ihnen, auf die Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand und den vielen Mitarbeitenden. Meine Freude an der Bibel möchte ich gerne mit Ihnen teilen, meine Freude an Musik und Liedern, die uns mit hineinnehmen in die große Hoffnung und Zuversicht des Glaubens; ich freue mich auf gemeinsame Gottesdienste, ganz normale traditionelle und andere, besondere. Ich freue mich darauf, Sie als Pfarrerin
auf einem Stück Ihres Lebens- und Glaubensweges zu begleiten. Und so hoffe ich, dass wir uns bei meiner Einführung am 3. Juni schon etwas kennenlernen.
Ihre Pfarrerin Cornelia Meyer"